Vorstellung

Wir über uns

Was ist TAEKWONDO?

TAE: Springen, treten und schlagen mit den Füßen. Dieses Wort steht für die dominierenden Beintechniken im Taekwondo.

KWON: Die Faust: hiermit werden alle Handtechniken angesprochen, wie stoßen mit der Faust, schlagen mit der Handkante, stechen mit den Fingern usw.

DO: Der Weg: ähnlich wie auch in anderen Kampfsportarten steht dieses Wort für den philosophischen Hintergrund im Taekwondo.

Die Dreiteilung des TAEKWONDO

Poomse (Form): Eine Poomse setzt sich aus verschiedenen hintereinandergereihten Grundtechniken zusammen, deren Reihenfolge festgelegt ist. Sie ist ein Scheinkampf gegen einenoder mehrere imaginäre Gegner. Die Techniken sollen fließend, kraftvoll und mit der richtigen Geschwindigkeit ausgeführt werden. Die Poomse soll Technik, Koordination, Konzentration und Atmung schulen.

Kyorugi (Kampf): Beim Kampf findet eine Auseinandersetzung körperlicher und geistiger Art statt. Hier werden besondere charakterliche Fähigkeiten gebildet und genutzt. Maßgebend für den Verlauf eines guten und fairen Kampfes ist die innere Kraft. Der Gegner oder seine Technik sollen nie unterschätzt werden.

Kyok-pa (Bruchtest): Beim Bruchtest soll die Wirkung einer Technik erprobt werden. Man versucht durch Tritte, Schläge oder Stöße, Holzplatten, Ziegelsteine und ähnliche Materialien zu zerbrechen.

Was ist HAIDONG GUMDO?

Haidong Gumdo bedeutet wörtlich übersetzt „der Weg des Schwertes des Ostmeeres“ oder einfach übersetzt „der koreanische Weg des Schwertes“.
Im tieferen Sinn kann es auch als „Das Licht des Schwertes wie die aufgehenden Sonnenstrahlen im östlichen Meer“ beschrieben werden, zurückzuführen auf die Reflektion der Sonnenstrahlen auf einer Schwertklinge im
morgendlichen Sonnenaufgang im östlichen Meer.
In alter Zeit waren die Schüler des Haidong Gumdo entschlossen, Gerechtigkeit in die Welt zu bringen mit dem „Licht des Schwertes“ – jenes Licht,das hell und brillant funkelt wenn die Sonne am Horizont des östlichen Meeres an der koreanischen Halbinsel majestätisch aufgeht.

Haidong Gumdo ist eine familien – und
generationenfreundliche Kampfkunst, die von Menschen unterschiedlichen Alters gemeinsam trainiert werden kann.
Haidong Gumdo ist eine traditionelle Kampfkunst, die den Ruhm des alten koreanischen Koguryo Königreiches wiederspiegelt.
Haidong Gumdo schult die Selbstverteidigung. Man lernt, in extremen Situationen besonnen und überlegt zu handeln, um so Gefahren von sich
und anderen abzuwenden.
Haidong Gumdo beinhaltet vor allem Übungen mit dem Schwert, die Konzentration und Aufmerksamkeit erfordern und so konzentriertes und aufmerksames Handeln der Schüler schulen.
Haidong Gumdo hilft sich selbst zu überwinden, Stress abzubauen und sich durch hartes Training zu verbessern.
Haidong Gumdo stärkt den Geist. Beständiges Training hilft
die Ideale dieser Kampfkunst zu verstehen.
Haidong Gumdo trainiert den gesamten Körper durch seine verschiedenen Techniken.
Haidong Gumdo verbessert die körperliche Ausdauer, den Gleichgewichtssinn und die Reaktionsschnelligkeit des Menschen.
Haidong Gumdo fördert Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.
Haidong Gumdo verbessert Selbstbeherrschung, Disziplin und
Respekt.
Haidong Gumdo kombiniert Atemübungen und Meditation mit körperlichem Training und hilft Körper und Geist vollkommen zu beherrschen.
Haidong Gumdo kann von Menschen jeden Alters und Geschlechts ausgeübt werden.
Haidong Gumdo ist eine internationale Kampfkunst, die in über 50 Ländern von mehr als einer Million Menschen trainiert wird.

Alle Texte mit freundlicher Genehmigung des

Deutschen Haidong Gumdo Bund